Hans-Christian Schmitt ist neuer Schriftführer des Unibundes

Seit 15 Jahren hat Dr. Alfons Ledermann als Schriftführer die Geschäfte des Universitätsbunds Würzburg geführt. Nun, so Ledermann, „war es Zeit dieses Ehrenamt in jüngere Hände zu legen“.

Unter Leitung seines Vorsitzenden David Brandstätter hat der Gesellschaftsrat des Unibundes Dr. Hans-Christian Schmitt zu seinem Nachfolger gewählt. Hans-Christian Schmitt wurde 1989 in Bad Neustadt/Saale geboren. Nach seinem Abitur in Münnerstadt studierte er in Würzburg Mathematik und Chemie auf Lehramt. Obwohl er sein 1. Staatsexamen in Chemie als Bester in ganz Bayern abschloss, entschied er sich aber nicht für den klassischen Lehrerberuf, sondern promovierte 2017 am Institut für Physikalische und Theoretische Chemie mit summa cum laude. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit leitet er dort die physikalisch-chemischen Praktika, hält Vorlesungen und Seminare und organisiert den Lehrbetrieb. Außerdem ist er Mitglied des Prüfungsausschusses Lehramt Chemie, des Arbeitssicherheitsausschusses der JMU und aktuell stark in die Sanierung des Chemie Zentralbaus eingebunden.


Das Besondere am Unibund waren und sind für Ledermann immer die Menschen, die sich hier engagieren, und ihr sehr vertrauensvoller Umgang miteinander. Dies gilt insbesondere auch für den Vorstand und erklärt den Erfolg des Unibundes. Durch eine Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit konnten neue Stiftungen gewonnen und Kooperationen geschlossen werden. Trotz historisch niedriger Zinsen gelang es so, die Ausschüttungen insgesamt sogar zu steigern und das Vermögen des Unibundes und seiner Stiftungen in den letzten 15 Jahren fast zu verdoppeln.


Der Universitätsbund bedankt sich von ganzem Herzen bei Herrn Dr. Ledermann für die hervorragende Arbeit in den letzten 15 Jahren.

Hans-Christian Schmitt ist neuer Schriftführer des Unibundes


















Broschüre

Weitere Informationen finden Sie in der Bröschüre "Wissen stiften, Zukunft gestalten".

Unibund Würzburg Broschüre

Download